Bitten Sie
um weitere Informationen!
+36 30 780 8587

Fallstudie

Das Kassenüberwachungssystem POSeidon hat neulich erneut seine Wirksamkeit unter Beweis gestellt und aufs Neue mehrere hunderttausend Forint für unseren Auftraggeber „gerettet”, ohne die die Inventarfehlmenge im Warenhaus unseres Partners erheblich angestiegen wäre.

Der Leiter der Filiale einer internationalen Discounterkette in Budapest hatte uns um Hilfe gebeten, weil in den letzten Monaten im Warenhaus die Inventarfehlmenge unbekannter Herkunft angestiegen ist. Die Untersuchungen der Leitung des Warenhauses hatten zu keinem Ergebnis geführt und die Fehlmengen hatten weiter zugenommen. Der Leiter des Warenhauses hat uns alle Informationen angegeben, mit denen wir mit der Aufklärung der Ursache für die Inventarfehlmengen beginnen konnten.

Mit Hilfe des Poseidon Control System haben wir aufgrund der uns zur Verfügung stehenden Informationen mit der Untersuchung des Falles begonnen. Unseren Gutachterkollegen stach bald ins Auge, dass sie beim Verkauf bestimmter Produkte immer einen gegebenen Kassierer auf den Aufnahmen gesehen haben und immer dieselbe Gesellschaft von drei Personen bei ihm gekauft hat. Mit Hilfe unseres Systems hatten wir diese Aufnahmen bald zusammengesammelt und bei ihrer Analyse hat sich herausgestellt, dass wir einer sorgfältig organisierten und gut überlegten Serie von Missbräuchen gegenüber stehen. Nach dem Zeugnis der gesammelten, rund 10 Aufnahmen kam die dreiköpfige Gesellschaft in jedem Fall mit voll gepackten Einkaufswagen zum betreffenden Kassierer. Die Einkaufswagen haben die Mitglieder der Gesellschaft mit Mänteln und Werbebeuteln verdeckt und deren Inhalt wurde kein einziges Mal bezahlt. Die Mitglieder der Gesellschaft haben, um den Veracht von sich abzulenken und wie „normale” Kunden auszusehen, Produkte in verschwindend niedrigem Wert und Menge gekauft und die vollen Einkaufswagen einfach an der Kasse vorbeigeschoben.

Nach der Analyse der Aufnahmen haben wir, nachdem der Sachverhalt der Tat bewiesen war, die Polizei informiert und Anzeige erstattet. Beim nächsten Mal ist es uns gemeinsam mit der Polizei gelungen, die Täter und auch den Kassierer auf frischer Tat zu ertappen, die ihre Tat gestanden und einen bedeutenden Teil der entwendeten Produkte im Wert von insgesamt 200.000 Forint an das Warenhaus zurückgegeben haben.

Das Inventurergebnis des Warenhauses begann sich nach Abschluss des Falles in bedeutendem Maße zu verbessern und die Inventarfehlmengen unbekannter Herkunft verringerten sich auf einen Bruchteil. Was beweist die Effektivität und den Erfolg der Aufklärung besser als der Sachverhalt, dass im Warenhaus seitdem keine ähnliche Tat stattgefunden hat.

Das POSeidon Control System passt auch in diesem Augenblick wachsam auf die Werte unserer Auftraggeber auf und erledigt die Überwachung von nun bereits rund 1200 Registrierkassen in 3 Ländern.